Hommage an die SU – 16 Solimarken aus Spanien 1937

Asociación de Amigos de la Unión Soviética (ASU): 10 + 4 + 2 Viñetas (Solidaritätsmarken), erschienen anläßlich des 20. Jahrestages der Oktoberrevolution. Format ca. 4,5  x 2,5 cm. Nicht gelaufen, sehr gut erhalten. EUR 120,-

Während des Spanischen Bürgerkrieges sind Hunderte verschiedene Solidariätsmarken produziert worden, auf beiden Seiten der Front, von praktisch allen staatlichen, politischen und karitativen Institutionen. Zum einen ging es dabei natürlich erstmal um das Spendenaufkommen, das dadurch zu erzielen war, andererseits sind diese Marken ein weiterer Beleg für die Politisierung durch konkurrierende Gruppierungen. So eine Marke war nicht nur selbst Träger von (propagandistischen) Inhalten, sie war, etwa auf einem Briefumschlag, auch gegebenenfalls auch öffentliche Stellungsnahme, geradezu ein Bekennnis.

In das Jahr 1937, als man auf Seiten der Repubik noch Hoffnungen hatte, fiel nun auch der 20. Jahrestag der Oktoberrevolution, also im weiteren Sinne auch der Sowjetunion. Diesem Ereig nis ist auch im republikanischen Spanien große Aufmerksamkeit gewidmet worden, schließlich war die Sowjetunion,  abgesehen von Mexiko, der einzige Staat, der die Republik mit Waffen etc. unterstützte, wenn auch alles andere als uneigennützig. Darüber ist schon viel geschrieben worden, die vorliegenden Marken brauchen so nur als Hinweis auf die herausgebende Gruppierung lenken, der eine bedeutende Rolle in der pro-sowjetischen Propaganda in Spanien zukam. Angeboten sind hier 10 Marken einer so vermutllich kompletten Serie in Blau, dazu 4 und 2 einer anderen Serie, die offenbar in (mindestens) zwei Farben gedruckt wurde. Der arme Gorki, damals schon zwei Jahre tot, ist so gleich doppelt da, und oben ist er gleich nochmal, mit dem berühmen Schnauzbart. Bmerkenswert bei diesen Marken ist die Verwendung von Fotos als Vorlage und die hervorragende Druckqualität. Nun ja, es war den sowjetischen Beratern und ihren Verbündeten eben gelungen, die entsprechenden Ressourcen zu belegen. Kunststück, wenn man da mit sieben Geheimdiensten aktiv ist und der örtlichen Bourgeoisie den Schutz des Privateigentums verspricht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.